berufsunfähigkeit nach schwerer krankheit berufsunfähigkeit nach schwerer verletzung unfallbedingte berufsunfähigkeit
berufsunfähigkeit durch chronische krankheit verletzungsbedingte berufsunfähigkeit berufsunfähigkeitsversicherung
berufsunfähigkeit nach schwerem unfall krankheitsbedingte berufsunfähigkeit arbeitsplatzanalyse






berufliche rehabilitation
berufliche neuorientierung
vermittlung von arbeitsstellen
vermittlung von ausbildungsstellen
vergleich mit versicherungen
verhandeln mit versicherungen

ALLTAG IST WUNDERBAR!

Rasche Hilfe für Unfallopfer oder schwer Erkrankte
Unterstützung bei der medizinischen und beruflichen Rehabilitation KONTAKT
Medizinische Beratung Informationen bezüglich der Abwicklung >
Berufliche Beratung Reha-Information Impressum

Unterstützung bei der medizinischen und beruflichen Rehabilitation

Manche Unfallopfer können ihren bisherigen Beruf nicht mehr oder nur eingeschränkt ausüben.

Für junge Verletzte bedeutet es oft eine Einschränkung bei der Wahl ihres Berufs.

ReIntra Reha-Berater analysieren schon während der Genesung im .persönlichen Beratungsgespräch Informationen über Ausbildung, den schulischen und beruflichen Werdegang sowie individuelle Interessen und Fähigkeiten Betroffener.

Wünsche und Anforderungen an eine künftige Tätigkeit werden genau hinterfragt und das ReIntra-Team überprüft alle Möglichkeiten und Chancen unter Berücksichtigung der vorliegenden gesundheitlichen Einschränkungen.

Gemeinsam wird mit dem Gesprächspartner ein individuelles Reha-Konzept erstellt.

ReIntra kann auf ein landesweites und internationales Netzwerk von Spezialisten aus allen wichtigen Fachgebieten zugreifen und diese in den Reha-Prozess einbeziehen.

Gute Beispiele für die Hilfe von ReIntra
Mehrfach-Knochenbrüche
Schlecht heilende Knochenbrüche
Kniescheibenbruch
Knieverletzungen
Plexusausriss
Querschnittslähmung
Schädel-Hirntrauma
Kopfverletzungen
Eingeschränkte Lebensmotivation
Depression als Unfallfolge
Sprachstörungen
Erblindung
Sprunggelenk-Verrenkungsbruch
Amputationen
Bruch des Brustwirbels
Quetschung und Kollaps der Lunge
Achselnervverletzungen
Schwere Verbrennungen


Zum Beispiel Mehmed ...
Mehmed Kianfars* Motorradunfall ist zweieinhalb Jahre her ... Er ist 36 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Die Ärzte operieren stundenlang, um sein linkes Bein zu erhalten. Es gelingt, aber die Folgen der Verletzung haben sein Leben schlagartig verändert - Mehmed geht noch immer an Krücken.

Das Bein ist stark verkürzt und in seiner Achse verdreht, der Oberschenkelknochen ist nicht stabil verheilt und das Kniegelenk fast steif. An eine Rückkehr zum Arbeitsplatz ist vorerst nicht zu denken. Mehmed fühlt sich als Krüppel, hat sein Selbstwertgefühl verloren und zudem Probleme in der Familie und im Freundeskreis.

Die Therapievorschläge reichen von Beinamputation bis zu langwierigen rekonstruktiven Eingriffen. Er ist mit der Entscheidung völlig überfordert. Um ihm diese zu erleichtern, organisiert ReIntra weitere Untersuchungstermine an zwei hochspezialisierten Abteilungen. Ein Beinerhalt ist möglich, aber mehrere komplizierte Eingriffe zur Herstellung eines belastbaren und halbwegs funktionstüchtigen Beins sind erforderlich. Mehmed muss mit drei weiteren Jahren der Behandlung, mit Krankenhausaufenthalten und Rehabilitation rechnen - und das bei unsicherem Ausgang.

Die Entscheidung für das weitere  Vorgehen muss Mehmed nun selbst treffen. In den fachkompetenten Beratern von ReIntra hat er aber jederzeit einen verlässlichen Ansprechpartner, um seine Sorgen und Ängste in aller Ruhe zu besprechen. ReIntra wird ihn auf seinem schweren Weg sicher weiter begleiten. * Name wurde im Patienteninteresse geändert und ist der Redaktion bekannt.

optimale therapie für unfallopfer massnahmenkoordination für unfallopfer

ReIntra hilft schnell und wirksam
Verzögerungen im Heilverfahren resultieren häufig aus mangelnder Kommunikation der am Verfahren Beteiligten.

Das ReIntra Reha-Management schafft eine optimal strukturierte und koordinierte Betreuung zur bestmöglichen Rehabilitation und schnellen, passenden beruflichen Integration.


Guter Rat und beste Beratung

So hilft ReIntra bei schwerer Erkrankung >>>

Kosten

Zur ReIntra Homepage


Alles auf einen Blick

Wie können wir helfen?

About us






Medizinisch- berufskundlicher Beratungs- und Reintegrationsdienst. ReIntra hilft, berät und unterstützt bei der Wiedereingliederung in das Arbeitsleben.

Telefon +49 89 9901889-10, www.reintra.com
Telefax +49 89 9901889-11, E-Mail: info@reintra.com
Adresse siehe Kontakt




Wir engagieren uns dafür, dass viele Menschen mehr über das Reintra-Angebot und Reintra-Leistungen wissen.

Mit erfolgreichen Suchergebnisse für wichtige Informationen zum Thema "berufliche Wiedereingliederung von Unfallopfern und schwer Erkrankten".

Nur wenn Online-Informationen sicher und schnell gefunden werden, kann schnell und effizient geholfen werden!

WERBUNG: HOTELS in München am Wörthersee in Wien in Salzburg am Wallersee in Gosau in Grado in der Südsteiermark Ausflugsdampfer IMMOBILIEN in Salzburg und Bayern in Rosenheim HANDEL UND GEWERBE Kamine Ladenbau Mode Optiker Messerbox Schilder Vinothek Krocket Mobiltelefon CNC-Technik Kühltechnik Scott Bikes DIENSTLEISTUNG Reha Steuerberater Rechtsanwalt Planungsbüro